header-kalender

"Wir warten auf den Weihnachtsmann"


Besinnlich und sinnlich, sprühend und glühend erwarten wir bei Glühwein, Kakao und Printen das Fest des Friedens und Frohsinns, der Freude und des Fressens. Lyrik und Prosa mit Andreas Grude, begleitet von Konzertgitarristin Andrea Gémes

Freitag 07.12.2018, 19:30

Schloss Schönau
Schönauer Allee 20
D-52072 Aachen

"Goethe - lieben, leiden, leben!"


Als Goethe 1832 im damals biblischen Alter von 82 Jahren starb, hinterließ er tausende Briefe, Gedichte, Dramen, Schauspiele, Tagebücher. Bei aller Genialität war Goethe vor allem Mensch, -lebensfroh und launisch, teils depressiv, gefühlvoll und stur, hochmütig und vulgär.

Freitag 15.06.2018, 19:30

Pfarrzentrum St. Donatus Brand
Donatusplatz 1
D-52078 Aachen

"Gier; Euregioprojekt Frieden"



Dienstag 29.05.2018, 19:30

Citykirche
An der Nikolauskirche 3
D-52062 Aachen

"Goethe - lieben, leiden, leben!"


Als Goethe 1832 im damals biblischen Alter von 82 Jahren starb, hinterließ er tausende Briefe, Gedichte, Dramen, Schauspiele, Tagebücher. Bei aller Genialität war Goethe vor allem Mensch, - lebensfroh und launisch, teils depressiv, gefühlvoll und stur, hochmütig und vulgär. Andreas Grude skizziert Leben und lyrisches Werk am

Donnerstag 19.04.2018, 14:00

Akademie 50+, im Medienraum des Königlichen Athenäums St. Vith
Luxemburger Str. (Parkplatz „Am Büchel“)
B-4780 St. Vith

"Goethe - lieben, leiden, leben!"


Als Goethe 1832 im damals biblischen Alter von 82 Jahren starb, hinterließ er tausende Briefe, Gedichte, Dramen, Schauspiele, Tagebücher. Bei aller Genialität war Goethe vor allem Mensch, - lebensfroh und launisch, teils depressiv, gefühlvoll und stur, hochmütig und vulgär. Andreas Grude skizziert Leben und lyrisches Werk am

Dienstag 10.04.2018, 16:00

Akademie 50+, Pfarrheim Bütgenbach
Marktplatz (Gebäude links neben der Kirche)
B-4750 Bütgenbach

"Goethe - lieben, leiden, leben!"


Als Goethe 1832 im damals biblischen Alter von 82 Jahren starb, hinterließ er tausende Briefe, Gedichte, Dramen, Schauspiele, Tagebücher. Bei aller Genialität war Goethe vor allem Mensch, - lebensfroh und launisch, teils depressiv, gefühlvoll und stur, hochmütig und vulgär. Andreas Grude skizziert Leben und lyrisches Werk am

Donnerstag 05.04.2018, 16:00

Akademie 50+, Kolpinghaus
Bergstraße 124
B-4700 Eupen

"Goethe - lieben, leiden, leben!"


Als Goethe 1832 im damals biblischen Alter von 82 Jahren starb, hinterließ er tausende Briefe, Gedichte, Dramen, Schauspiele, Tagebücher. Bei aller Genialität war Goethe vor allem Mensch, - lebensfroh und launisch, teils depressiv, gefühlvoll und stur, hochmütig und vulgär. Andreas Grude skizziert Leben und lyrisches Werk am

Dienstag 03.04.2018, 16:00

Akademie 50+, Kolpinghaus
Bergstraße 124
B-4700 Eupen

"Freitagsmusik; Rilke"


Lyrik und Prosa von Rainer Maria Rilke.

Freitag 09.03.2018, 19:30

Theresienkirche Aachen
Pontstrasse
D-52062 Aachen

"Der Kampf für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat"


Im Jahre 1848 fanden die Konservativen Barrikaden vor ihren Häusern. Ruhe und Ordnung, von Zensur, Geheimdiensten, Polizei und Militär bewacht, brachen schlagartig zusammen.
Vor allem Handwerker und Proletarier kämpften und fielen in Deutschland.
Dichter und Musiker fochten mit Gewehr und Feder für die Revolution. Für Freiheit und Grundrechte wurde gekämpft, gedichtet und gestorben.
Das Café Libresso lädt herzlich ein, zur Spurensuche in die dramatische Zeit des demokratischen Aufbruchs; Lyrik der 48er rezitiert und kommentiert von Andreas Grude begleitet von Meistergitarristin Andrea Gemes.

Sonntag 25.02.2018, 11:00

Café Libresso
Fleischmengergasse 29
D-50676 Köln

"Geburtstag der Kunst"



Mittwoch 17.01.2018, ab 18:00

Altes Kurhaus; Ballsaal, Klangbrücke
Kurhausstraße 1
D-52058 Aachenn