header-repertoire

 


- hinter dem vergleichsweise Herz- und Magen-freundlichen Titel verbergen sich brillante Einsichten, Reflexionen, Kommentare zur "Lage der Nation".
Deutschlands Dichter und Denker fegen mit hartem Besen durch die dunklen Ecken der Politik, klagen an, appellieren, kommentieren, bissig, komisch, bitter, witzig, traurig, einfühlsam ...Vom Mittelalter bis heute, Texte von Anders, Bachmann, Biermann, Freiligrath, Goethe, Heine, Herwegh, Hoffmann von Fallersleben, Kahlau, Körner, Kunert, Luther, Ott Heinrich, Prutz, Ringelnatz, Schopenhauer, Tucholsky, Villon, Weerth und Wegner, - gesprochen und kommentiert von Andreas Grude




 

"Seyd reinlich bey Tage und säuisch bey Nacht,
so habt ihr's im Leben am weit'sten gebracht"

Goethe

 

 

Fünf Jahrhunderte Lyrik, Lust und Leidenschaft, die Perlen der erotischen Poesie rezitiert und kommentiert von Andreas Grude, - vom zärtlich verspielten Sonett bis zur deftigen Zote, vom griffigen Zweizeiler zur kapitalen „Erlebnisschilderung“.

Das Programm setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus, „festes, moralisches Schuhwerk“ und eine gewisse Freude am Spiel mit Sprache wären von Vorteil.